Costa Rica ist ein einmaliges Naturparadies, das man auf einer geführten Rundreise sehr intensiv erleben kann. Durchstreifen Sie mit Ihrem privaten Guide die Regenwälder des nördlichen Tieflands, lassen Sie sich auf kleinen Farmen die Herstellung von Kaffee und Kakao zeigen, genießen Sie die brodelnden Quellen vulkanischen Ursprungs bei einem Bad und lernen Sie die zahlreiche Tier- und Pflanzenwelt hautnah kennen. Wenn Sie möchten, können Sie im Anschluss noch ein paar unbeschwerte Tage am Pazifikstrand verbringen.


1. Tag: Ankunft

Ein Transfer bringt Sie ins Hotel Posada Canal Grande. Es liegt etwa 15 km westlich von San José in Piedades des Santa Ana. Nach Ihrer Ankunft begrüßt Sie Ihr deutschsprachiger Reiseleiter im Hotel und bespricht mit Ihnen den Reiseverlauf.

2. Tag: Tier- und Pflanzenwelt am Sarapiquí

Nach dem Frühstück fahren Sie mit Ihrem Reiseleiter durch den Braulio Carrillo Nationalpark nach Norden in die Regenwälder rund um Sarapiquí zur Selva Verde Lodge am Río Sarapiquí. Die Tiefebene im Norden Costa Ricas lebte einst in erster Linie vom Bananenanbau. Heute sorgen zahlreiche Schutzgebiete für den Erhalt der Regenwälder, die man auf angelegten Pfaden und Bootstouren erkunden kann. Am Nachmittag führt Sie eine Schokoladentour durch tropische Wälder zu einer Kakaoplantage des Tirimbina Rainforest Centers. Hier lernen Sie bei einem Rundgang die Geschichte des Kakaos kennen. Danach können Sie den Verarbeitungsprozess vom Kakao bis zur Schokolade aus nächster Nähe beobachten und auch ein Stück kosten.

3. Tag: Am Río San Carlos

Im Anschluss an das Frühstück geht es in den äußersten Norden in den Regenwald des Tieflandes am Río San Carlos. Von Pital, dem Hauptanbaugebiet für Ananas und Palmherzen, führt eine abenteuerliche Straße das letzte Stück nach Boca Tapada. Im üppigen Regenwald mit Froschgesang und dem Gezwitscher seltener Vögel erahnt man, weshalb die Ticos, die Bewohner Costa Ricas, solch eine Gelassenheit ausstrahlen. Hier verbringen Sie die nächsten zwei Nächte in der Maquenque Eco Lodge.

4. Tag: Natur pur

Heute wandern Sie mit Ihrem Guide durch tropischen Regenwald. Dabei können Sie mit etwas Glück rote und grüne Pfeilgiftfrösche, Affen, Tukane, Kolibris und Papageien beobachten. Am Rande des Regenwaldes dürfen Sie die Pflanzen- und Tierwelt vom Kanu aus erkunden. Hier sieht man immer wieder Bromelien und so genannte Jesus-Cristo-Eidechsen, die auf dem Wasser laufen. Genießen Sie den Abend in der Lodge bei einem "Konzert der Dschungelbewohner".

5. Tag: Am Fuße des Arenal

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Fortuna am Vulkan Arenal. Der 1.633 m hohe Vulkan Arenal zählt zu den aktivsten Vulkanen der Erde, auch wenn er nach einer sehr aktiven Phase bis 2010 nun ruht. Im Nationalpark Vulkan Arenal kann man auf angelegten Pfaden die vulkanische Landschaft erkunden. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wir haben für Sie die nächsten beiden Nächte im Hotel Lomas del Volcán reserviert.

6. Tag: Vulkan hautnah

Am Morgen brechen Sie zu einer Wanderung zum Wasserfall La Fortuna auf. In einer Schlucht aus dunklem Vulkangestein donnert der Wasserfall 70 m in die Tiefe. Die steilen Wände sind mit Bromelien und Farnen bewachsen. Mutige können im Becken unter dem Wasserfall ein erfrischendes Bad nehmen. Am frühen Nachmittag erkunden Sie mit Ihrem Guide die Vegetation und die Lavafelder am Fuße des Vulkans Arenal auf einer zweistündigen Wanderung. Nach einem aktiven Tag können Sie in den heißen, schwefelhaltigen Quellen inmitten eines tropischen Gartens entspannen und ein typisches Abendessen genießen (optional).

7. Tag: Abendliche Kaffeetour

Vom Vulkan Arenal fahren Sie heute in die Nebelwaldregion Monteverde. Dabei bringt Sie Ihr Guide zum Arenal-Staudamm. Von hier aus gelangen Sie per Pontonboot in etwa 40 Minuten über den Stausee zur Kleinstadt Río Chiquito auf der anderen Seite. Ein Kleinbus bringt Sie bis nach Monteverde, wo Sie Ihr Guide bereits erwartet. Sie übernachten in der Cloud Forest Lodge. Das einzigartige Ökosystem Monteverde entstand, weil warme, feuchte Passatwinde aus der Karibik die Hänge der Berge aufsteigen, abkühlen und zu Wolken kondensieren. Folglich hat sich eine üppige Vegetation mit Moos bewachsenen Bäumen gebildet. Am Abend erleben Sie eine Kaffeetour auf der Don Juan Farm. Dabei wird die Tradition des Kaffees mit den nächtlichen Aktivitäten Monteverdes verbunden. Mit etwas Glück entdecken Sie dabei auch nachtaktive Reptilien und Vögel.

8. Tag: Üppiges Grün der Nebelwälder

Im Herzen der Region Monteverde liegt Selvatura, ein System aus acht Hängebrücken in bis zu 60 m Höhe, das Einblicke in die Baumkronen und die faszinierende Tierwelt ermöglicht. Hunderte von Vogelarten sowie einige Säugetiere sind hier heimisch. Am Vormittag unternehmen Sie einen Spaziergang durch das Dach des Bergnebelwaldes. Danach fahren Sie weiter in Richtung Norden zum Dorf Bijagua in der Nähe des Tenorio Nationalparks. Hier findet sich noch unberührter Regenwald voller Tiere überragt vom 1.961 m hohen Vulkan Tenorio. Sie verbringen die beiden nächsten Nächte in der Tenorio Lodge.

9. Tag: Am türkisblauen Fluss

Heute entdecken Sie einen ganz besonderen Ort, der vielen Costa Rica Besuchern noch recht unbekannt ist. An den Hängen des Vulkans Tenorio liegt der Río Celeste, der himmelblaue Fluss. Seinen Namen verdankt er seiner hellen, fast türkisblauen, etwas milchigen Farbe, die aufgrund einer natürlichen chemischen Reaktion an einer Stelle entsteht, an der zwei Flüsse zusammenfließen. Auf einer Wanderung zum Río Celeste erkunden Sie den tropischen Regenwald und einen malerischen Wasserfall.

10. Tag: Rückfahrt nach San José

Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach San José zur Übernachtung im Hotel Fleur de Lys. In San José bleibt noch etwas Zeit um die Stadt zu erkunden und ein wenig zu schlendern. Am Abend verabschiedet sich Ihr Reiseleiter von Ihnen.

11. Tag: Rückflug

Nach dem Frühstück bringt Sie ein Transfer zum Flughafen.


Eingeschlossene Leistungen:

  • 10 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels
  • 4x Halbpension, 6x Übernachtung mit Frühstück
  • deutschsprachige Reiseleitung vom 2. bis 10. Tag
  • Ausflüge entlang der Rundreise gemäß Beschreibung
  • Eintritt in die Selvatura-Hängebrücken
  • Arenal-Stausee-Überquerung (ohne Reiseleitung)
  • Eintritt in den Nationalparks
  • alle notwendigen Transfers

Nicht im Preis enthalten:

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • optional gekennzeichnete Ausflüge
  • Ausreisesteuer in Costa Rica von derzeit etwa 29,- USD

Hinweis: Verlängern Sie Ihre erlebnisreiche Reise mit ein paar Tagen Strandurlaub an der Pazifikküste. Gern organisieren wir Ihnen am zehnten Tag einen Transfer zu den Pazifikstränden der Halbinsel Nicoya im Norden des Landes oder zu den Stränden des Nationalparks Manuel Antonio.


Preis für die geführte Rundreise pro Person im Doppelzimmer ab € 2704,-


Angebotsanfrage

hiermit bestätige ich die DatenschutzerklärungDatenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben!

Zum Seitenanfang