Die Hauptstadt von Suriname, Paramaribo, liegt am linken Ufer des Flusses Suriname. Sie wurde im 17. Jahrhundert gegründet. Die von niederländischen, französischen und später auch amerikanischen Einflüssen geprägte Architektur der Stadt zeugt von der wechselvollen Geschichte des Landes, die Kirchen, Synagogen, Moscheen und Tempel von der Vielschichtigkeit der einträchtig miteinander lebenden Menschen verschiedenster Religionen. Das Stadtzentrum wurde 2002 aufgrund seiner einzigartigen Architektur zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Sie beginnen Ihre Stadtbesichtigung mit einem Blick flussabwärts von der den Suriname überspannenden Wijdenbosch Brücke auf Paramaribo. Im Museum im Fort Zeelandia erfahren Sie Interessantes aus der Geschichte der Stadt und des Landes. Zu Fuß erkunden Sie den nur wenige Minuten entfernten, von historischen Bauten umgebenen Independence Square. Unter ihnen befindet sich auch der Palast des Präsidenten. Auf einer anschließenden Fahrt durch die historische Altstadt erleben Sie die faszinierende Architektur hautnah. Ihre Tour endet an der Waterkant, einer beliebten Uferstraße der Stadt mit kleinen Geschäften, Cafés und dem Markt.

Hinweis: Dieser Ausflug ist ab 2 Person in Zusammenhang mit einer Hotelbuchung oder als Teil unserer Touren buchbar.


Angebotsanfrage

hiermit bestätige ich die DatenschutzerklärungDatenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben!

Zum Seitenanfang