Saba - eine Insel wie aus dem Märchen

Von St. Maarten aus erahnt man die Konturen der kleinen Insel, die einen magisch in ihren Bann zieht. Taucher kennen diese kleine Perle der Antillen schon lange, aber auch wenn man nicht taucht, ist sie einen Besuch wert. Wir laden Sie ein zu einer Tagestour.
Am Morgen holt Sie Ihr Reiseleiter vom Flughafen, Fährhafen oder wenn Sie schon Gast der Insel sind, in Ihrem Hotel ab. Auf einer kurzen Rundtour lernen Sie die vier beschaulichen Orte Winwardside, The Bottom, Hell's Gate und St. Johns mit ihrer inselspezifischen Architektur kennen. Danach geht es zu Fuß weiter, denn die kleine Insel bietet viele Wandermöglichkeiten. Ihrem persönlichen Befinden angepasst gibt es verschiedene Routen. Sie haben die Qual der Wahl:

  • Die faszinierendste Wanderung führt über 1.064 Stufen durch den Regenwald zum Mont Scenery, einem erloschenen Vulkan hinauf. Unterwegs erleben Sie die außergewöhnliche Vogelwelt der Insel. Ein überwältigender Ausblick auf die umliegenden Inseln entschädigt für die Mühen des Aufstiegs.
    Die Wanderung dauert bis zu 2,5 Stunden und erfordert eine sehr gute Kondition.
  • Nicht ganz einfach zu nehmen sind die mehr als 400 Steinstufen der "Ladder". Über diesen Weg mussten früher alle Besucher und auch alle Güter, die die Insel erreichten, nach The Bottom. Unterwegs gibt es hier viele, besonders auch im Winter inmitten von Mahagonibäumen wachsende wilde Blumen zu bewundern.
    Die Wanderung dauert ca. eine Stunde und setzt eine sehr gute Kondition voraus.
  • Weniger anstrengend ist der Crispeen Trail, der Sie sowohl durch den Regenwald als auch durch Felder und Weideland führt. Immer wieder gibt es unterwegs schöne Ausblicke über die Insel und das Meer.
    Die Wanderung dauert eine Stunde. Etwas Kondition sollte man mitbringen.
  • Schöne Aussichten auf das Meer und die umliegenden Inseln bietet der "Dancing Trail", der parallel zur Hauptstraße verläuft.
    Der Spaziergang dauert eine knappe halbe Stunde.

Unterwegs erzählt Ihnen Ihr Reiseleiter viel Interessantes über Flora und Fauna, die Geschichte und die Gegenwart der Insel. Nach einem inseltypischen Mittagessen steht ein Besuch im Museum von Saba auf dem Programm. Es befindet sich in dem über 150 Jahre alten "Captain's Cottage". Die Einrichtung aus jener Zeit vermittelt einen Eindruck vom Leben damals. Hobbyarchäologen kommen beim Betrachten der Sammlung von Arbeitsgeräten aus den Zeiten der Arawak auf ihre Kosten. Letzter Programmpunkt ist ein Besuch in der Glasmanufaktur von Jo Bean. Ihr Können zieht neben den Besuchern auch immer wieder Gäste an, die sich von ihr gern in der Kunst der Glasbearbeitung unterweisen lassen. Im Anschluss bringt Sie Ihr Reiseleiter zurück zum Flughafen, zum Fährhafen oder ins Hotel.

Hinweis: Die Tour ist ab 2 Personen in Zusammenhang mit einer Hotelbuchung oder als Reisebaustein ab/bis St. Maarten buchbar.

Anreise: Mehrmals täglich erreicht man die Insel Saba von St. Maarten aus mit Winair. An mehreren Tagen in der Woche gibt es zudem eine Fährverbindung, die etwas günstiger als der Flug ist. Die Überfahrt dauert etwa eineinhalb Stunden.


{chronoforms5}AngebotsAnfrage{/chronoforms5}

Zum Seitenanfang