Diese Tour richtet sich an alle, die vor allem der Soufrière nach Montserrat gelockt hat.

Der 1997 ausgebrochene Vulkan ist immer noch aktiv, weshalb der Südteil der Insel Sperrzone ist. Sie haben trotzdem die Möglichkeit, den Vulkan live zu erleben. Im Vulkanobservatorium erfahren Sie Wissenswertes über den Vulkanausbruch und seine Folgen sowie die Situation heute.

Sie gewinnen einen Einblick in die Arbeit, die hier geleistet wird. Abhängig von Ihrem Wunsch und der aktuellen Lage am Vulkan gibt es die Möglichkeit einer Bootstour in die zerstörte Hauptstadt Plymouth, die stark an Pompeji erinnert. Wenn Sie lieber an Land bleiben, fahren Sie durch den Belham River den Garibaldi Hill hinauf, von wo sich Ihnen ebenfalls ein Blick auf Plymouth erschließt.

Der Anblick der Stadt vermittelt einem sehr klar das Gefühl, wie klein und machtlos der Mensch gegenüber Naturgewalten ist.

Nach einem inseltypischen Mittagessen fahren Sie quer über die Insel auf den Jack Boy Hill, von wo Sie bei klarem Wetter einen ungetrübten Blick auf den rauchenden Vulkan haben. Außerdem ist von hier der zerstörte Flughafen zu sehen.

Eingeschlossene Leistungen:
  • Tour gemäß Beschreibung ab/bis Hotel
  • Eintrittsgelder
  • Englischsprachiger Guide
  • Mittagessen

Preis pro Person € 380,-

{chronoforms}AngebotsAnfrage{/chronoforms}

Zum Seitenanfang