Die tropischen Regenwälder im Norden des Landes sind Heimat vieler seltener Pflanzen. Beim Besuch der Vulkane Arenal und Rincón de la Vieja zeigt sich die vulkanische Aktivität, die Costa Rica seit jeher prägt. Und in den Nebelwäldern von Monteverde treffen Sie zahlreiche Baumbewohner auf Augenhöhe.


1. Tag: Ankunft

Ein Transfer bringt Sie ins Hotel Posada Canal Grande. Es liegt etwa 15 km westlich von San José in Piedades des Santa Ana und ist ein guter Ausgangspunkt für Reisen in die nördlichen Regenwälder. Hier erfolgt ein ausführliches Informationsgespräch mit unseren Kollegen vor Ort.

2. Tag: Faszinierende Ausblicke

Am Vormittag erhalten Sie Ihren Mietwagen im Hotel und fahren nach La Fortuna am Fuße des Vulkans Arenal. Unterwegs lohnt ein Besuch des Vulkans Poás (optional). Durch den 5.600 ha großen Nationalpark führen verschiedene Wanderwege, auf denen Sie die Umgebung des Vulkans kennen lernen können. Morgens hat man mit etwas Glück eine wolkenfreie Sicht auf das einzigartige Panorama. Die aufsteigenden Schwefeldämpfe und die 40 bis 70°C heißen Temperaturen machen den aktiven Vulkan Po´s, der etwa alle 40 Jahre ausbricht, zum zweitgrößten Geysir der Welt. Am Vulkan Arenal angekommen bleibt am Abend Zeit optional in heißen, schwefelhaltigen Quellen zu baden. Auch der Sonnenuntergang über dem Arenal Stausee ist ein besonderes Erlebnis. Die nächsten beiden Nächte sind für Sie im Hotel Lomas del Volcán reserviert.

3. Tag: Tierbeobachtung im Feuchtgebiet

Der 1.633 m hohe Vulkan Arenal zählt zu den aktivsten Vulkanen der Erde, auch wenn er nach einer sehr aktiven Phase bis 2010 nun ruht. Im Nationalpark Vulkan Arenal kann man auf angelegten Pfaden die vulkanische Landschaft erkunden. Nördlich des Gebiets um den Vulkan Arenal befindet sich das Caño Negro Feuchtschutzgebiet, zu dem sich ein optionaler Ausflug lohnt. Die Gewässer sind reich an Fischen und am Ufer sieht man immer wieder Affen und Tapire. Am Caño Negro lebt zudem eine große Zahl an Wander- und Wasservögeln, die man besonders gut bei einer Kanu- oder Bootsfahrt auf dem Río Frio beobachten kann. Alternativ können Sie auch einen Ausflug zu den noch kaum bekannten Hängen des Vulkans Tenorio machen (optional). Auf einer Wanderung erleben Sie nicht nur den Regenwald sondern auch den türkisblauen Río Celeste und einen Wasserfall. Die einzigartigen Blautöne entstehen durch seltene chemische Reaktionen beim Zusammenfließen zweier Flüsse.

4. Tag: Vulkan hautnah

Am Morgen erkunden Sie nach dem Frühstück mit einem lokalen Guide den Regenwald und die Lavafelder am Fuße des Vulkans auf einer zweistündigen Wanderung. Im Anschluss bleibt noch etwas Zeit um die Umgebung individuell zu erkunden. Eine besondere Attraktion in der Nähe des Vulkans Arenal ist der Wasserfall La Fortuna. In einer Schlucht aus dunklem Vulkangestein donnert der Wasserfall 70 m in die Tiefe. Die steilen Wände sind mit Bromelien und Farnen bewachsen. Auf einem abenteuerlichen Pfad klettert man zum mächtigen Wasserfall hinunter, wo man im Becken baden kann. Am Nachmittag fahren Sie weiter in den Nordwesten zum Vulkan Rincón de la Vieja. Auf dem letzten Stück führt eine Schotterstraße zur Hacienda Lodge Guachipelín, in der Sie die nächsten zwei Nächte verbringen.

5. Tag: Schlammlöcher und Geysire

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Im Nationalpark Rincón de la Vieja kann man durch tropischen Feuchtwald und über trocken-heiße Savannen zum Wasserfall La Cangreja wandern, wo man im türkisblauen Becken baden kann. Die bekanntesten Attraktionen des Nationalparks sind die blubbernden Schlammlöcher, Geysire und stinkende Fumarole. Kapuziner-, Brüll- und Klammeraffen sowie Ameisenbären, Faultiere und 300 Vogelarten bewohnen die Hänge des mächtigen Vulkans. Die Hacienda Lodge Guachipelín bietet zudem zahlreiche Aktivitäten an. Neben Canyon-Touren, Rafting und Reiten gibt es auch die Möglichkeit heiße Quellen und ein Schlammbad auf dem Gelände der Lodge zu genießen.

6. Tag: Abendliche Kaffeetour

Vom Rincón de la Vieja fahren Sie in die Nebelwaldregion Monteverde. Dieses einzigartige Ökosystem entstand, weil warme, feuchte Passatwinde aus der Karibik die Hänge der Berge aufsteigen, abkühlen und zu Wolken kondensieren. Folglich hat sich eine üppige Vegetation mit Moos bewachsenen Bäumen gebildet, die Lebensraum zahlreicher Wildtiere ist. Am ersten Abend erleben Sie eine geführte Kaffeetour. Dabei wird die Tradition des Kaffees mit den nächtlichen Aktivitäten Monteverdes verbunden. Wir haben für Sie zwei Übernachtungen in der Cloud Forest Lodge reserviert.

7. Tag: Üppiges Grün der Nebelwälder

Im Herzen der Region Monteverde liegt Selvatura, ein System aus acht Hängebrücken in bis zu 60 m Höhe, das Einblicke in die Baumkronen und die faszinierende Tierwelt ermöglicht. Hunderte von Vogelarten sowie einige Säugetiere sind hier heimisch. Sie können einen Spaziergang durch das Dach des Bergnebelwaldes unternehmen oder das Blätterdach auf einer Canopy-Tour erleben. Der Eintritt in die Selvatura-Hängebrücken ist bereits im Reisepreis inklusive.

8. Tag: Rückfahrt nach San José

Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach San José zur Übernachtung im Hotel Fleur de Lys. Hier geben Sie auch Ihren Mietwagen zurück. San José ist mit etwa 750.000 Einwohnern Hauptstadt Costa Ricas und gleichzeitig Verkehrsknotenpunkt des gesamten Landes. Zu den kulturellen Höhepunkten San Josés zählen das großartige Teatro Nacional, das Museum für präkolumbische Goldobjekte, das Wissenschafts- und Kulturzentrum sowie der Parque Nacional.

9. Tag: Rückflug oder Weiterreise

Nach dem Frühstück bringt Sie ein Transfer zum Flughafen. Alternativ bietet sich ein Anschlussprogramm an.


Eingeschlossene Leistungen:

  • 8 Übernachtungen mit Frühstück im Standard Zimmer in landestypischen Mittelklassehotels
  • 7 Tage Mietwagen Daihatsu Bego 4x4 oder gleichwertig inklusive aller gefahrenen Kilometer und einer Kaskoversicherung mit 1.000,- USD Selbstbehalt
  • geführte Wanderung im Nationalpark Vulkan Arenal mit englischsprachigem, lokalem Guide
  • Eintritt in die Selvatura-Hängebrücken
  • Transfer vor Ort am Ankunfts- und am Abreisetag

Nicht im Preis enthalten:

  • nicht genannte Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • optional gekennzeichnete Ausflüge
  • Nationalparkgebühren am Rincón de la Vieja und Vulkan Poás
  • Ausreisesteuer in Costa Rica von derzeit etwa 29,- USD

Preis pro Person im Doppelzimmer ab € 927,-


Hinweis: Diese Reise lässt sich wunderbar mit einem Strandaufenthalt am Pazifik in der nördlichen Region Guanacaste verlängern. Oder Sie kombinieren sie mit der Reise "Karibische Strände und tropische Wälder" entlang der Karibikküste.


Angebotsanfrage

hiermit bestätige ich die DatenschutzerklärungDatenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben!

Zum Seitenanfang